KCV-Niederelbe

Kreischorverband Niederelbe e.V.

"Cux-Nachrichten" am 8.Dez.

CUXHAVEN. "Warum leuchtet der Stern von Bethlehem besonders hell?" Dieser Frage gingen die Kinder der "Sohl'nborger Büttpedder" nach. (red)
Und weckten damit Dezemberträume nicht nur musikalisch.
Im feierlichen Rahmen des Stadttheaters begeisterte schwungvoll-lustige sowie getragene Musik das Publikum. Wenn auch draußen das richtige Winterwetter fehlte, der Chor sang zumindest davon. So konnte jeder seiner Fantasie freien Lauf lassen und von Schlittenfahrten, verschneitem Winterwald, dem Rentier Rudolf und Schneemannbauen träumen.
Chorleiterin Britta Quaiser präsentierte einen hervorragend eingestimmten Chor. In ihren historischen Trachten agierten Solisten, Instrumentalisten und Sprecher vor einem wechselnden Bühnenbild – alles in Eigenleistung hergestellt. Baas Ulrike Staufenbiel schaffte es mit ihrer wunderschönen Sopranstimme, nicht nur Kinderaugen zum Leuchten zu bringen, sondern auch glänzende Augen bei den Zuschauern zu erzeugen. „Im Dezember brennt das Licht nicht nur an den Kerzen, sondern auch in den Herzen.“ Heidi Giesecke traf mit ihrer Moderation genau die richtigen Worte. Alle nahmen die Gedanken an die wunderschöne Vorweihnachtszeit mit nach Hause.
Wer einen Teil des Konzertes noch einmal erleben möchte, hat die Möglichkeit, am Mittwoch, 20. Dezember, ab 17.30 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt oder am 21. Dezember um 19 Uhr in der Altenwalder Kreuzkirche. Die Büttpedder geben in der Kirche in ihren schönen Trachten ein Benefizkonzert.

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 10110.